Achtsam essen – Was ist das?

Idecoration-1839508_1920n meinem Blogpost Mein aktuelles Essverhalten, habe ich schon angesprochen, dass ich ein großer Fan von achtsamen essen (oder auch intuitivem essen) bin. Leider gestaltet sich die Theorie einfacher als die Praxis und ich taste mich im Moment ganz langsam an diese Essensweise heran. Falls ihr auch Interesse daran habt, hier ein paar Infos zum achtsamen essen:

Unser „Kampf mit dem Essen“!

Für die meisten von uns ist essen eine Tätigkeit, die selbstverständlich, nebenbei und oft unter Zeitdruck geschieht. Wir essen zu bestimmten Uhrzeiten, essen, wenn wir uns traurig, gestresst oder einsam fühlen. Ein Kampf mit dem Essen entsteht aufgrund einer Einteilung in gute und böse Lebensmittel. Diäten sind allgegenwärtig. Sie verändern unser Essverhalten und führen bei Misserfolg zu Verzweiflung.

Was bedeutet achtsam essen?

Achtsames essen versucht genau gegen diesen Wahnsinn vorzugehen. Grundprinzip besteht darin, sein natürliches Essverhalten, das wir alle als Kinder in uns trugen, wieder zu erlernen. Achtsamkeit bedeutet vollkommen im Hier und Jetzt zu sein, der Tätigkeit (in unserem Fall dem Essen) unsere volle Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei ist es wichtig den Lebensmitteln gegenüber vollkommen wertfrei zu begegnen. Es gibt keine guten und schlechten Lebensmittel, es gibt nur solche, die mir gerade jetzt guttun.

Die 7 Arten von Hunger

Jan Chozen Bays spricht in ihrem Buch (siehe „Literaturempfehlung“ unten) von 7 verschiedenen Hungerarten. Dazu gehören (1) Augenhunger, (2) Nasenhunger, (3) Mundhunger, (4) Magenhunger, (5) Zellhunger, (6) geistiger Hunger und (7) Herzhunger. Alle 7 Arten müssen gestillt werden. Dies ist oft nicht der Fall, sodass wir eine ganze Tafel Schokolade essen können und danach vollkommen unbefriedigt sind.

Wie achtsam essen?

Wie achtsames essen umzusetzen ist, werde ich in einem anderen Post genauer erklären. Sehr wichtige Elemente des achtsamen Essens sind auf Hunger und Sättigung zu hören, seine Mahlzeiten mit allen Sinnen wahrzunehmen und seine Geschwindigkeit beim Essen zu drosseln.

Literaturempfehlung:

Grundlage dieses Posts ist das sehr empfehlenswerte Buch Achtsam essen von Jan Chozen Bays.

 

Autor: Lebenswelt

Herzlich willkommen in meiner Lebenswelt! Ich bin Julia (21) und in meinem Leben habe ich schon die Diagnosen Magersucht, Binge Eating, Depression und soziale Phobie bekommen. Momentan lebe ich nur noch mit „Restsymptomen“ dieser Krankheiten und beginne das Leben wieder zu genießen. Auf meinem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen mit psychischen Krankheiten, versuche mit Vorurteilen aufzuräumen, Wege zu einem gesünderen Leben zu finden und ich berichte über alles, was sich in meiner Lebenswelt so abspielt. Werdet inspiriert und motiviert ebenfalls euren Weg zu finden und euch selbst zu akzeptieren! Denn eure Lebenswelt ist lebenswert!

3 Kommentare zu „Achtsam essen – Was ist das?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s