Mein 100. Beitrag! DANKE!

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich meinem Blog unter dem Namen „Mein Leben als Psycho“ gestartet. Das war zum einen nicht einfach, weil ich mir immer gedacht habe, dass ich meine Geschichte erst erzählen möchte, wenn ich vollständig gesund bin. Es ist für mich nämlich wesentlich einfacher über etwas zu erzählen, das war und nicht gerade ist.

Zum anderen habe ich schon öfter von meinem mangelnden Durchhaltevermögen erzählt. Daher habe ich nicht gerechnet, dass dieser Blog länger als ein Monat überleben wird. Aber siehe da, mich gibt´s noch immer!

Ich weiß, dass ich einen großen Teil davon meinen Lesern zu verdanken habe. Denn ich hatte fast vom ersten Tag an Leser, die meine wirren Gedanken gelesen haben. Damit hätte ich nie gerechnet. Das Internet ist so riesig und voller Blogs, warum sollte gerade mein Blog da auffallen?

Angespornt durch meine ersten Likes und Kommentare, muss ich zugeben, dass ich etwas „like-geil“ geworden bin. Ich wollte immer mehr Leser, Likes und Kommentare. Diese Rückmeldung von anderen, etwas richtig und gut zu machen hat mich angespornt. Ich wollte von noch mehr Leuten wertgeschätzt werden.

Irgendwann kam jedoch der Punkt, wo ich eingesehen habe, dass mir solche Gedanken eher den Spaß am Bloggen nehmen als ihn zu fördern. Ich habe realisiert, dass es mir wichtig ist mit anderen Menschen zu diskutieren und dass mir viel viel wichtiger ist, wer meinen Blog liest anstatt sich darauf zu fokussieren, dass dies möglichst viele tun.

Und hier möchte ich DANKE sagen an jeden einzelnen von euch! Ich war oft erstaunt über eure klugen und interessanten Gedanken. Es hat mich jedes Mal so sehr gefreut, wenn ihr euch Zeit genommen habt über meine Beiträge nachzudenken und eure Gedanken mit mir zu teilen. Das empfinde ich als großes Geschenk! Vielen Dank!

Eine Person, die ich jedoch nicht vergessen darf bin ich selbst. Ich danke auch mir selbst für die Aufrechterhaltung dieses Blogs, dass ich mich immer wieder überwinde auch Beiträge zu kritischen sehr privaten Themen zu verfassen und einfach dran bleibe.

So genug der Gefühlsduselei! Haha. Ab sofort geht es wieder normal auf meinem Blog weiter. Aber ich finde es wichtig danke zu sagen. Denn ich finde, in unserer Gesellschaft sagen wir viel zu selten wie wichtig andere Menschen für uns sind! Daher: Ihr seid mir wichtig und auch wenn ich euch nicht persönlich kenne bin ich davon überzeugt, dass ihr wundervolle Menschen seid!

thank-you-140227_1920.jpg
by pixabay

Ein Gedanke zu “Mein 100. Beitrag! DANKE!

  1. Pingback: Essstörungen: P wie Prävention (Gastbeitrag von Happy Kalorie) – Lebenswelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s