Ich weiß nicht, was mir schmeckt?

Ich esse oft unregelmäßig. Ich esse oft schnell. Ich esse oft viel. So weit, so bekannt. Dazu kommt aber noch ein Problem. Vor allem, wenn ich dann mal versuche „normal“ zu essen. Die Überschrift verrät es schon: Ich weiß nicht, was mir eigentlich schmeckt!

Würde man mich nach meinem liebsten Lebensmittel fragen, würden bei mir mal nur Fragezeichen aufleuchten, bis ich dann verwirrt antworte: „Ich mag eine ganze Menge Dinge ganz gern!“ Glaube ich zumindest…

question-mark-2123967_1920.jpg

Mein Problem ist, dass ich die letzten drei Jahre meine Lebensmittel immer mit dem Kopf ausgewählt habe, anstatt mit dem Magen. Entweder waren es Lebensmittel mit wenig Kalorien, Berge von Süßigkeiten in einem Fressanfall oder – momentan eher in die Richtung gehend – vegan.

Auf diesem Weg habe ich niemals meine Geschmacksnerven gefragt, was sie denn davon halten. Sie hatten auch teilweise gar nicht die Möglichkeit dazu. Denn oft habe ich so schnell gegessen oder war so abgelenkt dabei, dass ich mir die Nährstoffe auch gleich spritzen hätte können.

Momentan versuche ich ja immer wieder in die Richtung des achtsamen intuitiven Essens zu gehen, was schwieriger ist als es sich anhört. Bewusst schmecken und wahrnehmen, was mein Gaumen so erfühlt.

Dabei muss ich aber verdammt aufpassen, dass sich nicht wieder mein Kopf einmischt. Denn manche Überzeugungen über bestimmte Lebensmittel sind so tief verankert, dass ich Kopf und Bauch schwer unterscheiden kann.

Ich nehme mir nun vor immer öfter auf Lebensmittel so zuzugehen als hätte ich sie noch nie gesehen. Als würde ich einen Apfel das erste Mal essen und wüsste weder etwas über seine Herkunft, oder gar von seiner Kalorienanzahl.

Autor: Lebenswelt

Herzlich willkommen in meiner Lebenswelt! Ich bin Julia (21) und in meinem Leben habe ich schon die Diagnosen Magersucht, Binge Eating, Depression und soziale Phobie bekommen. Momentan lebe ich nur noch mit „Restsymptomen“ dieser Krankheiten und beginne das Leben wieder zu genießen. Auf meinem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen mit psychischen Krankheiten, versuche mit Vorurteilen aufzuräumen, Wege zu einem gesünderen Leben zu finden und ich berichte über alles, was sich in meiner Lebenswelt so abspielt. Werdet inspiriert und motiviert ebenfalls euren Weg zu finden und euch selbst zu akzeptieren! Denn eure Lebenswelt ist lebenswert!

2 Kommentare zu „Ich weiß nicht, was mir schmeckt?“

    1. Vielen Dank! 🙂 Ich denke es ist auf jeden Fall eine gute Idee immer einen fixen Plan zu haben, was man kaufen will und vor allem häufiger kleine Einkäufe zu machen, anstatt einen großen.
      Hab eine schöne Woche! Liebe Grüße, Julia 💜

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s