Die Macht der Diskussion

Ich diskutiere gerne. Es macht mir Spaß mich über kontroverse tiefgründige Themen zu unterhalten und unterschiedliche Sichtweisen zu erhalten.

Dabei gibt es jedoch ein Problem: Meine Mutter ist die einzige Person, wo ich mich wirklich traue meine Meinung zu sagen. Das bedeutet nicht, dass wir uns streiten. Jeder gibt seine Meinung ab und es entsteht ein respektvolles Hin und Her mit einem Endergebnis, dass gar kein Ergebnis sein muss. Es ist vielmehr ein Austausch.

In der Schule war ich immer eine der schüchternsten. Ich hatte teilweise echt Mühe meine schriftlichen hervorragenden Leistungen zu halten, da meine Mitarbeit so gering war, dass man meine Wortmeldungen pro Woche vermutlich an einer Hand abzählen konnte.

Ich hatte jedes Mal Angst etwas Falsches zu sagen, auch wenn es tatsächlich im Rahmen einer Diskussion stattfand, wo es ja eigentlich nicht unbedingt richtig und falsch gibt. Oft sage ich dann selbst nichts, wenn mir etwas auf der Zunge brennt.

Auch unter Freunden und Bekannten fällt es mir schwer meine Meinung zu äußern. Je größer die Gruppe, desto schwerer fällt es mir den Mund aufzumachen. Deshalb bin ich manchmal echt erstaunt wie gut ich argumentieren kann, wenn ich nur ein einziges Gegenüber habe.

Es fühlt sich an als würde mein Gehirn unter dem Druck beobachtet zu werden und im Mittelpunkt zu stehen kurzgeschlossen und vollständige Sätze sind die Ausnahme. Ok, ganz so schlimm ist es nicht, aber ihr versteht was ich meine.

Ich denke, dass dieser ganze Prozess auch sehr viel mit Übung zu tun hat. Und da es mir sehr wichtig ist meine Meinung zu äußern, werde ich mich früher oder später damit auseinandersetzten müssen. Der Blog ist bereits ein Anfang, aber irgendwann möchte ich auch im „realen“ Leben eine gut argumentierende Person sein.

Autor: Lebenswelt

Herzlich willkommen in meiner Lebenswelt! Ich bin Julia (21) und in meinem Leben habe ich schon die Diagnosen Magersucht, Binge Eating, Depression und soziale Phobie bekommen. Momentan lebe ich nur noch mit „Restsymptomen“ dieser Krankheiten und beginne das Leben wieder zu genießen. Auf meinem Blog schreibe ich über meine Erfahrungen mit psychischen Krankheiten, versuche mit Vorurteilen aufzuräumen, Wege zu einem gesünderen Leben zu finden und ich berichte über alles, was sich in meiner Lebenswelt so abspielt. Werdet inspiriert und motiviert ebenfalls euren Weg zu finden und euch selbst zu akzeptieren! Denn eure Lebenswelt ist lebenswert!

6 Kommentare zu „Die Macht der Diskussion“

  1. Ich kann dein Problem nachvollziehen. Mir geht es ähnlich. Je nach dem wen ich vor mir habe fällt es mir auch unglaublich schwer. Nicht nur das, ich habe auch das Gefühl je nach Gegenüber in meinem Denkprozess blockiert. Wenn ich alleine und ungestört bin, oder mit meiner besten Freundin spreche sprudeln die Gedanken, Ideen und Argumente nur so aus mir heraus.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s