Mein 100. Beitrag! DANKE!

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich meinem Blog unter dem Namen „Mein Leben als Psycho“ gestartet. Das war zum einen nicht einfach, weil ich mir immer gedacht habe, dass ich meine Geschichte erst erzählen möchte, wenn ich vollständig gesund bin. Es ist für mich nämlich wesentlich einfacher über etwas zu erzählen, das war und nicht gerade ist.

Zum anderen habe ich schon öfter von meinem mangelnden Durchhaltevermögen erzählt. Daher habe ich nicht gerechnet, dass dieser Blog länger als ein Monat überleben wird. Aber siehe da, mich gibt´s noch immer!

Ich weiß, dass ich einen großen Teil davon meinen Lesern zu verdanken habe. Denn ich hatte fast vom ersten Tag an Leser, die meine wirren Gedanken gelesen haben. Damit hätte ich nie gerechnet. Das Internet ist so riesig und voller Blogs, warum sollte gerade mein Blog da auffallen? Weiterlesen „Mein 100. Beitrag! DANKE!“

Handlettering – Mein neues Hobby

Wer mal bei mir auf Instagram vorbeigeschaut hat bzw. meine Beiträge auf dem Mitmachblog gelesen hat, dem dürfte schon aufgefallen sein, dass ich ein neues Hobby für mich entdeckt habe: Handlettering.

Handlettering ist im Grunde das schöne Schreiben mit der Hand, ähnlich wie Kalligraphie. Wie man genau die beiden Techniken voneinander unterscheidet könnt ihr auf dieser Seite nachlesen: http://letterlanedesignstudio.com/blog/2016/3/22/the-difference-between-hand-lettering-calligraphy-and-typography

Das Ganze ist wie jede andere Kunstform auch eine Übungssache und ich bin noch ganz am Anfang meiner „Handlettering-Karriere“ ;). Ich besitze in meiner Studentenwohnung gerade einmal genug Stifte um mich ein bisschen auszuprobieren.

Aber genau das ist das Schöne am Handlettering: Absolut jeder mit Stift und Papier kann es machen! Und bitte denkt nicht, dass ihr dazu eine schöne Handschrift braucht! Handlettering ist eigentlich mehr zeichnen als schreiben!

Hier jetzt einige Eindrücke von meinen Handletterings. Auf meiner Instagram Seite findet ihr noch mehr! Weiterlesen „Handlettering – Mein neues Hobby“

Vom Psycho zur Lebenswelt – Blogänderung

Herzlich willkommen in meiner Lebenswelt!

Nach längerem Hin und Her habe ich mich nun doch dazu entschlossen den Namen meines Blogs von „Mein Leben als Psycho“ in „Lebenswelt“ zu ändern. Das hat mehrere Gründe:

  1. Ich wurde bereits von mehreren Lesern freundlich darauf hingewiesen, dass der Titel „Psycho“ abschreckend und negativ klingt. Ich habe darüber nachgedacht und möchte nicht mit „Psycho“ in Verbindung gebracht werden. Die Ursprungsidee war, dass der Titel ironisch gemeint ist, aber je mehr ich darüber nachdachte, desto negativer wurde er für mich.
  2. Ich möchte mich mehr aus Gesundheit als auf Krankheit fokussieren, mich sozusagen auf „Positive Psychologie“ konzentrieren. Ich möchte Menschen motivieren und zeigen, dass die Lebenswelt jedes einzelnen lebenswert ist.
  3. Ich weiß noch nicht genau, wohin mich dieser Blog genau führt und möchte mich deshalb nicht nur auf psychische Probleme beschränken, sondern ein bisschen Spielraum haben ;).
  4. Nicht zuletzt stellt mich der Titel „Mein Leben als Psycho“ kranker da als ich bin. Ich befinde mich auf dem Weg der Heilung und mir geht es momentan so gut wie schon drei Jahre nicht mehr.
  5. Dieser Blog soll mir helfen komplett gesund zu werden, mich mit lieben Leuten zu verknüpfen denen es ähnlich geht oder ging wie mir und einfach Spaß machen. Und das kann es für mich nur, wenn ich auch hinter dem, was ich tue stehe.

Keine Angst. Es ändert sich inhaltlich nicht wirklich großartig etwas. Ich lasse mich einfach treiben und bin gespannt wohin mich meine „Lebenswelt“ führt!


Eure Rückmeldung ist mir total wichtig! Was haltet ihr von der Änderung? Was verknüpft ihr mit dem Wort „Lebenswelt“? Was für Beiträge und Themen würdet ihr euch von mir wünschen?

In dem Sinne auch VIELEN DANK an meine Leser! Fühlt euch gedrückt! ❤

richtiger (2)

Vom Zwangsgefängnis zur Chaos-Queen?

Mein zweiter Beitrag auf dem Mitmachblog! Juhuu!!!

MitmachBlog

Rückblick in meine Kindheit: In meinen Schränken liegt alles perfekt säuberlich sortiert, die Worte „Räum endlich dein Zimmer auf!“ kannte ich nur aus dem Fernsehen, Chaos nur vom Hörensagen. In der Schule war ich bereits von mir enttäuscht, wenn ich einmal im Jahr meine Hausaufgaben vergessen hatte. Alle meine Aufgaben erledigte ich lieber jetzt als später.

Klingt nach einem wahren Traumkind? Ich denke zumindest, dass mich meine Mama nicht gegen den aufbrausenden schlagenden Rebell in der letzten Reihe getauscht hätte. Das Ganze hatte nichts Zwanghaftes. Ich war einfach ein sehr ordentliches gut organisiertes Kind mit einem Hang zum Perfektionismus.

Während meiner Abiturzeit hat sich das Blatt jedoch noch einmal gewendet und meine Ordnungsliebe entwickelte sich zum Ordnungszwang. Der Tag war komplett geplant und konnte ich diese Struktur einmal nicht einhalten, litt entweder mein Essverhalten oder meine Mutter darunter. Ich musste jede Schulpause zum Lernen verwenden, Abendessen gab es um Punkt…

Ursprünglichen Post anzeigen 298 weitere Wörter

Verwandlung – Außen oder Innen?

Mein erster Beitrag auf dem Mitmachblog wurde gerade veröffentlicht! Juhuu!

MitmachBlog

Ein stilles Wasser macht den Mund auf. Verwandelt sich von einem stummen Fisch zu einem singenden Vogel. Möchte der Welt endlich zeigen, wer es ist. Entfaltet wie ein Schmetterling seine Flügel und fliegt hinaus in die Welt. –  Ok, reicht dann auch schon wieder. Ich wollte nur sicher gehen, dass mein Debütbeitrag beim Mitmachblog sehr theatralisch beginnt.

Die Verwandlung von Menschen ist für mich eines der faszinierendsten Dinge auf dieser Welt! Dass sich eine Handvoll Mensch bei der Geburt zu einem aufrecht gehenden und sprechenden Lebewesen entwickelt, stellt ein Wunder dar. Allein die Zeit wandelt alles und jeden!

Der Unterschied zu meiner Verwandlung? Ich habe sie selber herbeigeführt. Mein Körper war und ist ein Opfer meines Verhaltens. Er kann sich nie sicher sein, ob er an einem Tag etwas zu essen bekommt und hungern muss oder bis oben hin vollgestopft wird. Das führt dann auch schon mal dazu, dass ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 294 weitere Wörter

Ich bin auf Instagram, Twitter und Co.

Ihr könnt Mein Leben als Psycho nun auch hier folgen:

Facebook

Twitter

Instagram

Pinterest

YouTube

Google+

Ich freu mich auf euch! 🙂