365 Tage… – Motivation am Montag #30

richtig 8.JPG
Handlettering by Julia Lebenswelt

Zugegeben, am 1. Januar haben die meisten frei. Eine Motivation am Montag ist da eigentlich weniger angebracht.

Aber zum einen ist es die 30. Motivation am Montag. Zufall? Ich glaube nicht.

Und zum anderen seht es doch als Motivation für ein neues Jahr voller Möglichkeiten.

Auch, wenn ich nicht so der Fan von Neujahrsvorsätzen bin, finde ich dass der Jahreswechsel dennoch etwas sehr motivierendes hat. Es ist die Zeit, in der man sich Gedanken macht, was man alles im neuen Jahr erreichen und erleben möchte!

Dieses Jahr muss nicht besser werden als das davor! Vergleiche bringen an dieser Stelle nur wenig, finde ich! Es setzt einen nur unter Druck!

Stattdessen sehen wir das neue Jahr, als das was es ist: Ein Buch mit 365 Tagen, die noch unbeschrieben sind und darauf warten gefüllt zu werden!

Happy New Year an alle meine Lebensweltler! ❤

Mystery Blogger Award – Aller guten Dinge sind drei!

IMG_1754 (2).JPG
Handlettering by Julia Lebenswelt

Nachdem ich von der lieben Nelia und Kamikazeente für mich total überraschend für den Mystery Blogger Award nominiert worden bin (hier geht´s zum Beitrag mit allen Infos zum Award), bin ich nun sogar ein drittes Mal nominiert worden!

Und zwar wurde ich von der lieben Alex aka onedayafreeprincess vom Blog Creating Wonderland nominiert. Vielen Dank dafür liebe Alex! Nachdem ich meinen Freudentanz durch mein Zimmer abgeschlossen habe, beantworte ich nun sehr gerne ihre Fragen. ;1.

1. Was ist eure Lieblingsjahreszeit und warum?

Meine Lieblingsjahreszeit ist Herbst oder Winter. Ich komme mir manchmal echt so vor als wäre ein Teil meiner Menschlichkeit, wenn es ums Thema Wetter geht, verloren gegangen. 😉 Abgesehen von diesen kalten Jahreszeiten, habe ich es nämlich auch am liebsten grau, nass und nebelig. Sonne ist mir (außer von Wolken bedeckt) zu grell und heiß. Mein Körper scheint einfach kein Vitamin D zu mögen.

Ich mag diese Jahreszeiten, aber nicht nur wegen ihrer Kälte, sondern weil diese Kälte auch mit sich bringt, dass die meisten anderen Menschen nicht das Haus verlassen. Und was ist bitteschön für einen sozialphobischen Menschen besser, als der einzige auf der Straße zu sein? Außerdem kann man sich im Winter schön dick anziehen mit Pulli und Jacke. Figurbetonte kurze Sommerklamotten sind mir nämlich ein Graus.

2. Wenn ihr jemand anders sein könntet, wer wäre das? Bzw würdet ihr jemand anders sein wollen?

Weiterlesen „Mystery Blogger Award – Aller guten Dinge sind drei!“

Was wollt ihr lesen? Frage an euch!

An dieser Stelle muss ich mal wieder DANKE sagen an jeden einzelnen meiner Leser. Ich freue mich immer so sehr, wenn ihr meine Beiträge lest und jedes Kommentar ist für mich immer eine besondere Ehre, weil in unserer stressigen Welt ist es nicht selbstverständlich sich mal unter einen Blogbeitrag einer unbekannten Person die Zeit zu nehmen, etwas Schönes zu schreiben. Ich mag es immer sehr mich mit euch auszutauschen und zu diskutieren, weil auch mir das häufig Denkanstöße gibt.

Zu Beginn habe ich den Blog für mich geschrieben. Mittlerweile schreibe ich ihn zu einem großen Teil auch für euch. Die Leute, die schon länger dabei sind, haben vielleicht bemerkt, dass nur mehr drei Beiträge pro Woche kommen, anstatt den anfänglichen fünf. Das hat den Grund, dass es mir wichtiger geworden ist, qualitativ hochwertigere Texte zu schreiben. Qualität über Quantität sozusagen. 😉

Da ich grundsätzlich über so gut wie alle Themen schreibe, die mich beschäftigen, entsprechen die Beiträge auch meinen Interessen. Aber ein Blog ist ja kein Tagebuch, zumindest für mich nicht.

ALSO: Schreibt mir doch gerne in die Kommentare worüber ihr mehr lesen wollt? Soll ich mehr persönliche Texte schreiben, mehr zum Thema Psychologie oder interessieren euch auch meine Gedankensalat-Texte? Schreibt mir gerne konkrete Themen. Und das nicht nur unter diesen Beitrag, sondern immer, wenn ihr euch denkt, dazu möchte ich Julias Gedanken wissen (wahrscheinlich denkt sich das so eh niemand). Und keine Angst, ich kann zu so gut wie jedem Thema was schreiben. Über die inhaltliche Qualität lässt sich dann vielleicht streiten. 😉

In diesem Sinne: Immer her mit euren Themenvorschlägen und wir lesen uns in den Kommentaren! 🙂

Ps.: Wer übrigens seine Fragen oder Themenvorschläge hier nicht öffentlich machen will, kann mir gerne eine Mail an julialebenswelt@gmail.com schicken.

Ich freu mich auf euch! ❤

Mystery Blogger Award – Das 1. Mal nominiert!

mystery-blogger-award-logo

Wie überrascht ich geguckt haben muss als ich mir vor Kurzem den Beitrag von der lieben Nelia auf ihrem Blog Farbensehnsucht für den Mystery Blogger Award durchgelesen habe und mich tatsächlich unter den Nominierten fand! Und damit nicht genug: Ich wurde auch von der lieben vom Blog Noch so Eine – Recovery Bulimie nominiert. Ihr seid echt crazy, Leute und habt mich sprachlos gemacht! Ich meine, ich wusste zwar, dass es Blogger Awards gibt, aber ich war immer überzeugt, dass nur richtig tolle Blogger nominiert werden. Danke also so sehr an Nelia und Kamikazeente! Nachdem sich meine Freude wieder ein bisschen gezügelt hat, kann ich jetzt auch endlich den Beitrag schreiben! Und natürlich werde ich alle 10 Fragen beantworten. Also nehmt euch am besten ein bisschen Zeit! 😉

Der Mystery Blogger Award wurde von Okoto Enigma gestartet und sie selbst schreibt dazu folgendes:

“Mystery Blogger Award”  is an award for amazing bloggers with ingenious posts. Their blog not only captivates; it inspires and motivates. They are one of the best out there, and they deserve every recognition they get. This award is also for bloggers who find fun and inspiration in blogging; and they do it with so much love and passion.

Okoto Enigma

Die Regeln für den Award:

  • Stelle das Logo in dein Blog.
  • Liste die Regeln auf.
  • Danke der Person, die dich nominiert hat, und füge einen Link zu ihrem Blog bei.
  • Nenne die Urheberin des Awards und füge ebenfalls einen Link bei.
  • Erzähle den Lesern drei Dinge über dich.
  • Nominiere 10 bis 20 Personen.
  • Informiere die Nominierten, indem du in ihrem Blog kommentierst.
  • Stelle den Nominierten fünf Fragen deiner Wahl; eine davon sollte seltsam oder lustig sein.
  • Teile einen Link zu deinen besten Posts.

3 Dinge über mich: Weiterlesen „Mystery Blogger Award – Das 1. Mal nominiert!“

Oma und Opa – Hab ich nicht! Kenn ich nicht!

Endlich hatte ich mal wieder die Zeit für den Mitmachblog einen Beitrag zu verfassen. Viel Spaß beim Lesen!

MitmachBlog

Als ich das Thema der Woche gelesen habe, dachte ich mir nur, sorry, SCHEISSE! Das wird mal wieder ein megatrauriger Beitrag von mir. Dabei wollte ich doch auch mal was Lustiges schreiben. Zum Beispiel eine lustige Anekdote wie meine Oma versehentlich Salz statt Zucker in den Kuchen getan hat.

Doch leider, hab ich meine vier Großeltern so gut wie nicht gekannt. Entweder sind sie vor meiner Geburt verstorben oder als sich mein kleines Kindergehirn das noch nicht merken konnte. Jedes Mal, wenn ich das erzähle bekomme ich mitleidige Blicke und werde tröstend getäschelt. Wie schrecklich! Wie kann man denn ohne Großeltern eine glückliche Kindheit haben?

Antwort: Das geht ganz gut! Besonders wenn man sowas wie Ersatzgroßeltern hat. Meine Großtante und mein Großonkel waren für mich auf dem Niveau von Oma und Opa. Glaube ich zumindest. Ich hab ja keinen Vergleich. Auch wenn ich die beiden relativ selten gesehen habe, war…

Ursprünglichen Post anzeigen 191 weitere Wörter

Mein 100. Beitrag! DANKE!

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich meinem Blog unter dem Namen „Mein Leben als Psycho“ gestartet. Das war zum einen nicht einfach, weil ich mir immer gedacht habe, dass ich meine Geschichte erst erzählen möchte, wenn ich vollständig gesund bin. Es ist für mich nämlich wesentlich einfacher über etwas zu erzählen, das war und nicht gerade ist.

Zum anderen habe ich schon öfter von meinem mangelnden Durchhaltevermögen erzählt. Daher habe ich nicht gerechnet, dass dieser Blog länger als ein Monat überleben wird. Aber siehe da, mich gibt´s noch immer!

Ich weiß, dass ich einen großen Teil davon meinen Lesern zu verdanken habe. Denn ich hatte fast vom ersten Tag an Leser, die meine wirren Gedanken gelesen haben. Damit hätte ich nie gerechnet. Das Internet ist so riesig und voller Blogs, warum sollte gerade mein Blog da auffallen? Weiterlesen „Mein 100. Beitrag! DANKE!“

Handlettering – Mein neues Hobby

Wer mal bei mir auf Instagram vorbeigeschaut hat bzw. meine Beiträge auf dem Mitmachblog gelesen hat, dem dürfte schon aufgefallen sein, dass ich ein neues Hobby für mich entdeckt habe: Handlettering.

Handlettering ist im Grunde das schöne Schreiben mit der Hand, ähnlich wie Kalligraphie. Wie man genau die beiden Techniken voneinander unterscheidet könnt ihr auf dieser Seite nachlesen: http://letterlanedesignstudio.com/blog/2016/3/22/the-difference-between-hand-lettering-calligraphy-and-typography

Das Ganze ist wie jede andere Kunstform auch eine Übungssache und ich bin noch ganz am Anfang meiner „Handlettering-Karriere“ ;). Ich besitze in meiner Studentenwohnung gerade einmal genug Stifte um mich ein bisschen auszuprobieren.

Aber genau das ist das Schöne am Handlettering: Absolut jeder mit Stift und Papier kann es machen! Und bitte denkt nicht, dass ihr dazu eine schöne Handschrift braucht! Handlettering ist eigentlich mehr zeichnen als schreiben!

Hier jetzt einige Eindrücke von meinen Handletterings. Auf meiner Instagram Seite findet ihr noch mehr! Weiterlesen „Handlettering – Mein neues Hobby“