Warte nicht zu lange! – Motivation am Montag #21…Handlettering

IMG_1607 (2)
Handlettering by Julia Lebenswelt

Ich bin eine Meisterin darin zu sagen: „Damit fange ich morgen an!“ Dass dieses morgen nie kommt, trifft leider auch allzu oft zu.

Oder wem kommen Gedanken solcher Art bekannt vor? „Erst wenn ich gesund, selbstbewusst, hübsch, dünn, lustig etc. bin, darf ich ein schönes Leben haben und bin es auch wert bzw. habe ich mir ein solches verdient.“

In meinem Kopf poppen immer wieder solche Gedanken auf, die meinen das machst du besser irgendwann. Aber ich wil, dass dieses irgendwann jetzt ist! Lasst uns versuchen unsere Zeit zu nutzen!

NOW IS THE TIME!

Einen schönen Wochenstart euch allen! ❤

Verlier nicht die Hoffnung – Motivation am Montag #21…Handlettering

IMG_1618 (3)
Handlettering bei Julia Lebenswelt

Mir kommt es manchmal so vor, als befände ich mich in einer Blase, in der ich weder vor noch zurück kann. Diese Verzweiflung am Weg stecken zu bleiben, verdunkelt für mich alles um mich herum und die Suche nach Licht scheint vergeblich.

ABER ohne Schatten gibt es kein Licht. Deshalb muss irgendwo das Licht sein. Und auch, wenn ich es nicht sehen kann, ist es da. Irgendwo. Ich muss nur lange genug danach suchen.

Ich wünsche euch eine lichtreiche Herbstwoche! ❤


Du brauchst noch mehr Motivation? => Die Liebe und das Leben – Motivation am Montag #20…Handlettering

Die Liebe und das Leben – Motivation am Montag #20…Handlettering

IMG_1574 (3).JPG
Handlettering by Julia Lebenswelt

Je älter ich werde, desto bewusster wird mir, dass Liebe das Wichtigste im Leben ist! Oh Gott! Das klingt zum einen megakitschig und zum andern als wäre ich um die 80 Jahre alt :).

Aber mal Spaß beiseite: Ist es nicht so? Ich meine, wenn der Mensch ohne Liebe und Beziehung zu anderen existiert, geht er daran genauso zugrunde wie wenn er kein Wasser oder Nahrung hätte.

DESHALB: Lasst uns alle mehr Liebe in die Welt hinaustragen! Das klingt jetzt etwas pauschal, aber was ich damit meine, ist dass wir unsere Liebe und Zuneigung zu anderen einfach öfter zeigen sollten. Ein Lächeln oder ein paar freundliche Worte reichen da schon aus.

Und weißt du was? Damit kannst du jetzt anfangen. Ja, genau JETZT. Schreib einer dir wichtigen Person doch was Schönes und du wirst sehen, dass es du dir damit auch selber was Gutes tust!

In diesem Sinne: Fühlt euch gedrückt und habt eine wundervolle Woche! ❤

I love me…hoffentlich irgendwann mal – Motivation am Montag #19

Motivation am Montag - #16.jpg
by pixabay

Eines meiner größten Ziele ist es endlich sagen zu können: „Ich liebe mich!“ Wie weit ich davon entfernt bin? Sagen wir mal, dass ich den Spiegel meist meide und meine Dialoge im Kopf zeigen, dass es da auch noch Nachholbedarf in Sachen Selbstliebe gibt. Aber irgendwann werde ich es können. Irgendwann werde ich mir selbst ehrlich in die Augen schauen können und meinem Spiegelbild sagen: ICH LIEBE DICH!

Ich wünsche euch eine schöne Woche mit ganz viel Selbstliebe! ❤

Motivation am Montag – #18…Handlettering

IMG_1593 (2)

Fräulein Katze wünscht euch einen guten Wochenstart! 😉

Wenn du noch mehr von meinen großartigen (*hust*) künstlerischen Meisterwerken sehen willst, dann folge diesem Weg => BITTE KLICKEN! – Merci! ❤

Motivation am Montag – #17…heute mit: HUNDEN <3

Hunde 1

Noch mehr Motivation in Form von Tierbabys gefällig?

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und wer etwas Musik braucht, um in Schwung zu kommen kann gerne mal bei meinem letzten Video vorbeischauen! 🙂

Alles Liebe, Julia ❤

Ich singe für euch! – Was Musik für mich macht (+ Video)

Mit 6 habe ich ein Jahr Blockflöte gespielt. Mit 12 hatte ich Gesangsunterricht. Mit 13 habe ich ein Jahr Gitarre gespielt und wieder alles verlernt. Unter der Dusche singe ich regelmäßig. Das sind alle meine musikalischen Fähigkeiten, die ich vorzuweisen habe. Bis vor ca. einem halben Jahr.

Im Frühjahr 2017 habe ich im Rahmen meines Psychologiestudiums ein Praktikum in einer psychosomatischen Klinik gemacht. Der ehemalige Patient (ich) hat sozusagen mal seine Rolle getauscht und hat andere Patienten behandelt.

Neben vielen fachlichen Erfahrungen, habe ich dort aber auch den Zauber der Musik erfahren dürfen. Alle Praktikanten waren in einem gemeinsamen Gebäude untergebracht. Kein Wunder also, dass wir häufig am Abend beisammen gesessen sind und über Gott und die Welt geredet haben. (Wirklich, ich hatte noch nie so tiefsinnige Gespräche!)

Und da gab es auch einige, die ihre Gitarren dabeihatten und ihre selbstgeschriebenen (!) Lieder vorgespielt haben. Das war so eine schöne Atmosphäre, mir wird jetzt noch ganz warm, wenn ich daran denke. Weiterlesen „Ich singe für euch! – Was Musik für mich macht (+ Video)“