1-800-273-825 (Logic ft. Alessia Cara, Khalid) – Song Motivation #12

Bitte schaut euch das Video bis zum Ende an! Suizid ist NIEMALS die Lösung!

Die Geschwister Wut und Trauer!

Ich weiß sehr gut wie es sich anfühlt traurig zu sein. In meinen schlimmsten Phasen meiner Essstörung war es nicht selten, dass ich täglich in Tränen ausgebrochen bin. Gut, das war vielleicht nicht immer das klassische Traurig-sein, sondern oft viel mehr meine unendliche Verzweiflung. Aber diese Verzweiflung hat mich traurig gemacht und somit kann ich schon behaupten in dieser Zeit extrem traurig gewesen zu sein.

Somit war auch für mich ein sehr wichtiges Ziel in der Therapie immer meine Traurigkeit zu reduzieren. Doch meine Therapeuten hatten immer wieder eine andere Idee: nämlich, dass ich lernen sollte meine Wut und meinen Ärger wahrzunehmen. Weiterlesen „Die Geschwister Wut und Trauer!“

Weinen – Stärke oder Schwäche?

Ich habe schon fast ein Jahr nicht mehr geweint. Vor drei Jahren habe ich jeden Tag geweint. Ja, ich bin ein Mensch der zu Extremen neigt. Balance zu finden ist meine Lebensaufgabe ;).tree-738816_1920.jpg

Als ich viel geweint habe, wünschte ich mir nicht mehr zu weinen. Jetzt, wo ich selten weine, denke ich, ich sei emotionslos und kalt.

Weinen gilt als Schwäche. Zumindest in unserer Gesellschaft. „Ein Indianer kennt keinen Schmerz!“ oder „Männer weinen nicht!“ sind nur einige Ergebnisse dieses kranken Denkens. Wer Tränen vergisst, macht sich verwundbar, zeigt sich mit seinen Fehlern und ist offen für Angriffe. Weiterlesen „Weinen – Stärke oder Schwäche?“